Follow Me!

13 Mar Interior: DIY Macrame Plant Hanger

Letzten Samstag musste ich in den Baumarkt, um mir eine Dose Lack zu kaufen – juhuu. Weil ich dann schon dort war, überlegte ich fieberhaft, was ich noch an Materialien gebrauchen könnte und ging im Geiste meine unzähligen geplanten DIY – Projekte durch – und das sind einige 🙂 Kennt Ihr das?! Sämtliche Einrichtungsmagazine werden nach vielversprechenden DIY Ideen durchsucht, alle interessanten Tutorials mit PostIts markiert und dann passiert – in den meisten Fällen – nichts. Der Stapel der ‘Ich muss unbedingt noch ausprobieren…’ Anleitungen wächst und wächst, aber so richtig findet man doch nicht die Zeit, sich ans Werk zu machen.

Als ich mich dann in der Gartenabteilung vor einigen Efeus wiederfand, kam mir die Erleuchtung in Form eines Instagramposts, den ich vor Ewigkeiten gescreenshottet hatte – eine selbst gebastelte Blumenampel an einer Wandbefestigung aus Holz. Kaum 15 Minuten später stand ich schon mit seltsamer Begeisterung und einem Haufen Arbeitsmaterial an der Bauhaus – Kasse und zurück in der Wohnung ging es direkt ans Eingemachte!

 

Folgende Materialien benötigt Ihr für eine Blumenampel:

  • einen Rundstab (z.B.Buche) in einem Durchmesser Eurer Wahl, mindestens 2cm. (Bauhaus 3,40€)
  • Bindfaden oder vergleichbare Kordel, die nicht zu dünn ist (Bauhaus, 2er Set Paketschnur 2,60€)
  • eine Stockschraube ∅ 4mm  (Bauhaus, ein Päckchen 2,75€)
  • einen Dübel ∅ 5mm
  • Schleifpapier
  • eine Schere
  • eine Bohrmaschine mit einem Steinbohrer ∅ 6mm
  • eventuell Holzperlen oder Verzierungen
  • ein nicht zu schweres Pflanzengefäß oder eine passende Vase (meine ‘Vase’ ist übrigens eine umgedrehte Glasglocke von Depot)

 

So fertigt Ihr die Blumenampel an:

Zuerst markiert Ihr die gewünschte Länge für eure spätere Wandhalterung auf dem Rundstab. Achtet darauf, dass das Stück nicht zu kurz wird, damit Eure Pflanze mit etwas Abstand zur Wand hängt – ich habe mich für 15 Zentimeter entschieden. Sägt dann vorsichtig Euer markiertes Stück ab und schleift eventuell abstehende Holzsplitter oder schief geratene Sägeflächen mit Schleifpapier ab.

Bohrt anschliessend in ein Ende des Stabes ein Loch, das etwas kleiner ist, als der Durchmesser Eurer Stockschraube und dreht die Schraube zur Hälfte hinein.

Wenn Ihr Euch einen schönen Platz für die Blumenampel ausgesucht habt, bohrt ihr ein Loch in die Wand und setzt einen Dübel ein. Nun könnt Ihr auch schon die Wandhalterung in die Wand drehen. Achtet darauf, dass sie nicht zu locker sitzt, da sie sonst durch das Gewicht der Pflanze aus der Wand brechen könnte!

Nehmt jetzt die Kordel und legt sie einmal um die Halterung, um zu sehen, wie lang sie auf beiden Seiten herunterhängen soll. Schneidet die Enden lieber nicht zu knapp ab, da die Ampel nach dem Knüpfen etwas kürzer wird. Fertigt nun vier gleichlange Kordelstücke an, die Ihr in der Mitte miteinander verknotet und anschliessend auf die Halterung steckt.

Es gibt nun die verschiedensten Möglichkeiten, Eure Blumenampel zu knüpfen. Eine schöne Übersicht über die vielen möglichen Knüpftechniken findet Ihr zum Beispiel hier. Ich habe mich für folgende Variante entschieden:

Ihr solltet nun insgesamt 8 Kordelenden vor Euch hängen haben. Diese nehmt Ihr und verknotet jeweils zwei nebeinander liegende Schnüre miteinander. Wenn Ihr möchtet, könnt ihr stellenweise Holzperlen vor dem Knoten auffädeln.Dann wandert ihr ca 5 Zentimeter abwärts und verknotet wieder zwei nebeneinander liegende Enden miteinander. Das ganze sollte in etwa so aussehen. Wiederholt das ganze mehrere Male, bis Ihr mindestens 4 Ebenen geknotet habt. Am Besten setzt Ihr dann euer Pflanzengefäß kurz ein, um zu sehen, ob das Netz schon gross genug ist. Sobald es passt, verknotet Ihr einfach alle Schnüre unter dem Blumentopf miteinander und schneidet alles unterhalb des Knotens – nicht zu knapp – ab.

 

 

IMG_0981 Kopie

 

IMG_1011 Kopie

 

IMG_1006 Kopie

IMG_1056 Kopie

 

IMG_1050

 

 

Wie Euch auf den Bildern schon aufgefallen sein müsste, hab ich es nicht bei nur einer Bluemampel belassen, sondern gleich drei davon gebaut 🙂 Der Holzstab reicht nämlich für mindestens 5 Wandhalterungen! Sollte Euch das Hantieren mit der Bohrmaschine zu kompliziert seit, könnt Ihr Eure Blumenampel auch seitlich an eine Gardinenstange oder einen einfachen Haken über dem Fenster befestigen.

So, ich hoffe, meine Erklärung war verständlich und Ihr habt Freude beim Ausprobieren 🙂

1Comment
  • Interior: Eyes On - Ceramics - Blandine Blanc
    Posted at 20:35h, 09 April Reply

    […] selbst gebauten Kram aus unzähligen Perspektiven zu fotografieren und in einem eigens erstellten Blogeintrag der Welt zu präsentieren – auf so vielen Plattformen, wie nur möglich Den Töpfertrend […]

Post A Comment